Energetische Arbeit

    Was ist das?

     Energetische Arbeit ist so alt wie die Menschheit selbst. Jede Kultur hatte ihre Schamanen – noch heute sind sie in einigen Landstrichen lebendig. Im Mittelalter fast ausgerottet und auf dem Scheiterhaufen verbrannt, erlebt heute die Energie- und Bewusstseinsarbeit in den westlichen Zivilisationen glücklicherweise eine Renaissance.

     

    Grundlage moderner Psychologie

    Anders als die landläufige Meinung hat die moderne Psychologie in vielen Bereichen nichts neues erfunden, sondern lediglich alte, bekannte Techniken in ein neues Gewand gekleidet und ihnen einen neuen, meist englischen Namen gegeben. So hat z.B. der „Prozess der schamanischen Seelenrückholung“ heimlich Einzug in moderne Coaching- und Therapietechniken gehalten (dort bekannt als „Heilung des inneren Kindes„), oder das schamanische „Herunterladen der Blaupause“ entspricht dem Wiederherstellen der „archetypischen Rolle“ im Coaching.

    Dank neuer Erkenntnisse in der Quantenphysik  können erstmals Effekte erklärt werden, welche bis vor wenigen Jahren als nicht erklärbar abgetan wurden. In den USA wurden diese unter den Namen Matrix Energetics® (Bartlett) sowie Quantum Entrainment® (Kinslow) der Welt wieder verfügbar gemacht, eine Parallelentwicklung in Russland brachte die Russischen Methoden nach Grigori Grabovoi®hervor.

     

    Russische Methoden nach Grigori Grabovoi

    Die „Russischen Methoden“ sind kraftvolle Visualisierungen mittels geometrischer Figuren und Zahlenreihen, die dem Unterbewusstsein die Freiheit geben, ohne weiteres bewusstes Zutun des Klienten eine Lösung zu suchen und anzuwenden. Während der Sitzung wird diese Änderung aktiviert, und später kann der Klient bestimmte Visualisierungen selbständig weiter durchführen, um sich selbst zu unterstützen, bis sich sein Körper und sein Unterbewusstsein an die neue Art, mit Dingen umzugehen, gewöhnt haben.

     

    Russische Methoden nach Prof.Norbekov

     

    Das Norbekov-System ist ein Komplex von einfachen, sehr effektiven Atmungs -Emotions - und Konzentrationsübungen um Phantasie und Gestaltdenken zu entwickeln, die dem Menschen helfen,selber seinen Organismus auf Genesung umzuprogrammieren.

     

    Trance-Chirurgie nach Boris Bojtschenko

    Die Behandlungsmethode der Trance- Chirurgie ähnelt einer Operation ohne Messer. Der Patient ist in einem Trancezustand, doch bei klarem Bewusstsein.

    Bei dieser Methode werden mit bloßen Händen drei nacheinander durchgeführte Schritte, durch Streichen mit den Fingern über die Haut, vorgenommen.

    Anschließend erfolgt das „Herausnehmen“ des „kranken Gewebes“, bis der Patient das Gefühl von Leichtigkeit und Leere verspürt. Als letztes wird der behandelte Teil wieder „geschlossen und zugenäht“.

     

    TimeLine-Therapie

    «Walking the Time Line» ist als therapeutische Technik bereits seit den 70er Jahren bekannt, und zwar durch die beiden Pioniere des Neurolinguistischen Programmierens (NLP), Richard Bandler und John Grinder.  In den 80er Jahren entdeckte der Hypnotherapeut Tad James, dass die bloße Vorstellung der Zeitachse genügt, um eine therapeutische Wirkung zu erzielen. «Zufälligerweise» kam er darauf, dass bei einer bestimmten Position über der Zeitachse die zu einem Ereignis gehörenden negativen Emotionen völlig verschwunden waren. 

     

    Das höchste Gut ist die Harmonie der Seele mit sich selbst
    Seneca
    © 2018 Insitut für Diagnostik und Burnout Prävention. Impressum

    Please publish modules in offcanvas position.